Unsere Welpen

Unser K-Wurf  ist da!!!

Der Airedale Terrier ist der "König der Terrier". Entstanden ist er vor gut 100 Jahren in der englischen Grafschaft Yorkshire, im Tal des Flusses Aire. Er wurde vorwiegend zur Jagd genutzt. Der Airedale Terrier besitzt viele gute und nützliche Eigenschaften und sehr viel Verstand, er ist ein mittelgroßer, sportlicher, temperamentvoller, stets fröhlicher, sehr kinderlieber und unternehmungslustiger Hund. Sein Haarkleid ist rau und drahtig, leicht gewellt mit schwarzer oder anthrazitfarbener, glänzender Decke und lohfarbener Behaarung am Kopf, an der Brust und an den Läufen. Der Airedale wird etwa drei- bis viermal im Jahr getrimmt und haart nicht. Er ist ein idealer Haus- und Familienhund, liebt und braucht große Spaziergänge bei jedem Wetter und möchte an allen Ereignissen seiner Familie teilhaben. Er ist ein Hund, der eine lange Entwicklungszeit und Kindheit durchläuft. Der Airedale wird erst mit zwei Jahren annähernd erwachsen. Während dieser Zeit braucht er eine großzügige, aber konsequente Erziehung, da er gern mit Charme und Ausdauer versucht, seinen Dickkopf durchzusetzen. Als gesunder, nicht krankheitsanfälliger Hund kann er Ihnen bei entsprechender Haltung bis ins hohe Alter von 12 bis 13 Jahren ein liebenswerter, lustiger und gut aussehender Begleiter sein.

Da ich als Züchter sehr auf die Gesundheit meiner Hunde achte, lege ich auch jedem Käufer eines Welpen ans Herz seinen neuen lieb gewonnenen Airedale im Alter von 13 bis 16 Monaten HD-Röntgen zu lassen. Nur so kann man feststellen wie belastbar der kleine Liebling ist. Ob beim Hundesport, sei es nun der Hundeplatz oder Agility, aber auch beim laufen am Rad ist es wichtig zu wissen was kann ich meinem vierbeinigen Kameraden zumuten. Auch als Züchter sieht man an den Ergebnissen ob man auf dem richtigen Weg ist und nicht nur schöne, sondern auch gesunde und vitale Welpen zu züchten. Seit dem 08.04.1996 wurden in meinem Zwinger 71,9% der Nachkommen geröntgt und das mit folgenden Ergebnissen:

C-Wurf gefallen am 08.04.1996 Vater: Catto Zdenkuv seokmn (CR) Mutter: Nane vom Erfurther Hof von 7 Welpen wurden 5 geröntgt (2xA1,2xA2 und 1xB1)

D-Wurf gefallen am 11.02.1998 Vater: Karlo von der Schwarzen Kuhle Mutter: Poldi's Cora von 7 Welpen wurden 6 geröntgt (3xA1,1xA2,1xB1 und 1xB2)

E-Wurf gefallen am 08.06.2000 Vater: Gaylord vom Norden Mutter: Poldi's Dolly von 8 Welpen wurden 6 geröntgt (4xA1,2xB1)

F-Wurf gefallen am 11.01.2002 Vater: Marty Terno Mutter: Poldi's Cora von 4 Welpen wurden bisher 2 geröntgt (2xA1)

G-Wurf gefallen am 16.02.2003 Vater: Felix vom Michelbach Mutter: Poldi's Dolly von 9 Welpen wurden bisher 5 geröntgt (3xA1,2xA2)

H-Wurf gefallen am 23.01.2006  Vater: Sherry vom Stammhof  Mutter: Poldi's Franzi von 9 Welpen wurden bisher 7 geröntgt (1xA1, 2xA2, 3xB1, 1xC1)

I-Wurf gefallen am 25.01.2009  Vater: Gaston Terno  Mutter: Poldi's Franzi von 6 Welpen wurden bisher 4 geröntgt (3xA1, 1xB1)

J-Wurf gefallen am 25.03.2011  Vater: Gaston Terno  Mutter: Poldi's Hanna von 2 Welpen wurden beide geröntgt (1xA, 1xA2 u. 2xED-0)

K-Wurf gefallen am 11.12.2011 Vater: Edward Toby von der Schwarzen Kuhle Mutter: Poldi's Hanna von 12 Welpen wurden bisher 10 geröntgt (6xA1, 2xA2, 1xB1, 1xB2 u. 6xED-0, 2 xED0/G, 1xED-G/1)

 

unser F-Wurf

Unsere Welpen werden von ihrem ersten Lebenstag an für ihr ganzes Leben geprägt, deshalb nehmen wir einen großen Teil unseres Jahresurlaubs, um unseren Wurf optimal groß zu ziehen. Dabei wollen wir wenn möglich nichts dem Zufall überlassen.

Die Welpen werden von Anfang an täglich auf den Arm genommen, um einen innigen Kontakt zwischen Hund und Mensch entstehen zu lassen. Bei dieser Gelegenheit wird auch gleich die Gesundheit und Vitalität der Kleinen überprüft.

Ab der 4.Lebenswoche können unsere Welpen von anderen Menschen besucht werden und können mit ihnen herumtollen, auch mit Kindern, allerdings unter Aufsicht. Um die Welpen für ihr späteres Leben zu prägen setzen wir sie einer möglichst vielseitigen Geräuschkulisse aus, z.B. klapperndes und quietschendes Spielzeug, Radio (auch im Welpenhaus), Staubsauger, Motorengeräusche, hämmern und nageln. Wenn unsere Welpen ca. 6 Wochen alt sind werden sie in regelmäßigen Abständen auf den Trimmtisch gestellt und gebürstet, denn auch das muss erlernt werden.

Die Aufzucht erfolgt in den ersten 3 Lebenswochen in einem separaten Raum im Haus, in dem die Wurfkiste steht. Ab der 4. Lebenswoche ziehen die Welpen in ein großes Welpenhaus um. Von hier aus können sie in einen großen Auslauf gelangen und von diesem aus in einen großen Garten, in dem sie alles erkunden und ihre Neugier befriedigen können. Viel Bewegung ist auch eine der Bedingungen für eine gesunde körperliche Entwicklung. Kleine Spaziergänge und auch das Autofahren wird probiert.

Unter diesen Bedingungen werden unsere Welpen zu gesunden und vor allem umweltsicheren Airedale Terriern heranwachsen und ihren neuen Besitzern viel Freude bereiten. Selbstverständlich möchten wir mit den neuen Besitzern unserer Welpen auch später in Kontakt bleiben und ihnen mit Rat und Tat zur Seite stehen.

Zurück

 

Copyright by HJM